Sie befinden sich hier: Startseite > Das Tal  > Kirchen 

48 Städte und Gemeinden gibt´s im Welterbe Oberes Mittelrheintal. Natürlich hat jeder Ort seine Kirche. Alle Gebäude können wir hier aber nicht erwähnen. Wir mussten "die Kirche im Dorf lassen" und zeigen eine Auswahl.

Wählen Sie Orte, Rheinseite und/oder Lagen:

links- und rechtsrheinische Orte nur linksrheinische nur rechtsrheinische
Rhein- und Höhenorte nur Rheinorte nur Höhenorte

Ihre Auswahl:

Evangelische Stiftskirche
Evangelische Stiftskirche in oder bei

St. Goar

Evangelische Stiftskirche

Die Stiftskirche war bis zur Reformation ein berühmter Wallfahrtsort zum Grab des Hl. Goar, dem Missionar und Stadtgründer des gleichnamigen Ortes. Schon Karl der Große besuchte dieses Grab. Das Innere der Kirche zieren spätgotische Wandmalereien und Netzgewölbe, eine sehenswerte Pfeilerkanzel und drei hervorragende Grabdenkmäler. Die dreischiffige, romanische Krypta aus dem 11./12. Jahrhundert gilt als die schönste zwischen Köln und Speyer.

Öffnungszeiten: Sommer täglich von 10-18 Uhr Winter täglich von 11-16 Uhr

Katholische Pfarrkirche
Katholische Pfarrkirche in oder bei

St. Goar

Katholische Pfarrkirche

Die kath. Pfarrkirche enthält ein Goar-Epitaph aus dem 14. Jahrhundert, das einst in der Krypta der Stiftskirche als Deckplatte des Hochgrabes des Heiligen Goar diente. Ein gotisches Triptychon ist Zentrum des wertvollen Hochaltars. Als Glockenturm dient das ehemalige Koblenzer Tor, an dem die älteste Goardarstellung, ein ehemaliger Gewölbeschlussstein der Stiftskirche, angebracht ist.

Öffnungszeiten: Sommer täglich von 8-20 Uhr Winter täglich von 8-18 Uhr

Katholische Pfarrkirche St. Martin
Katholische Pfarrkirche St. Martin in oder bei

St. Goarshausen

Katholische Pfarrkirche St. Martin

Die gotische Wehrkirche stammt aus dem 14. Jahrhundert. Bedeutsam sind ihre gotischen Wandmalereien mit den Themen der Martyrien der 12 Apostel und des Jüngsten Gerichts. Sie wurden erst 1906 entdeckt und 1948 freigelegt.

Täglich von 9-17 Uhr

UNESCO Welterbe