Sie befinden sich hier: Startseite > Wandern &Radtouren  > Radwandern 

Radwandern

Das Rheintal zwischen Bingen, Rüdesheim und Koblenz ist wie geschaffen, um an seinen beiden Ufern und in den angrenzenden Seitentälern in die Pedale zu treten. Premium-Radrouten, die sich an genau formulierte Qualitätsrichtlinien halten, führen durch die Region und bilden die Hauptadern des Radwegenetzes. Daran schließen sich eine ganze Reihe von Regio-Radrouten an, die zu den landschaftlichen und kulturellen Schönheiten links und rechts der Hauptstrecken führen. Überall warten interessante landschaftliche Besonderheiten darauf, entdeckt zu werden. Römische Wurzeln und sagenhaftes Mittelalter treffen hier auf Rheinromantik und Flussgeschichte. Eine Besonderheit des Radwanderns am romantischen Rhein bilden die vielen Schiffs- und Fähranleger, die ein regelrechtes "Ufer-Hopping" zulassen. Den individuellen Plänen und Wünschen sind so fast keine Grenzen gesetzt. Wer auf seiner Radtour entlang des Rheins längere Etappen plant und Nachts gerne sanft schlummern möchte, findet eine Bandbreite guter Empfehlungen, von der preiswerten Jugendherberge bis zum First Class Hotel. "Bett & Bike" wird auch am Rhein zum verlässlichen Partner.

Genau die richtige Geschwindigkeit, das Welterbe zu erkunden.Das sagen sich immer mehr Menschen und schwingen sich aufs Rad, für ein paar Stunden oder gar für mehrtägige Touren. Von Rüdesheim und Bingen bis Koblenz gibt’s tolle Radwege, auf der linken Seite sogar durchgängig. Auf der rechten Rheinseite werden zum Teil die Radwege noch ausgebaut, was wegen der Talenge schwierig und zeitaufwändig ist. Radler können aber mit Hilfe der Fähren in Boppard– Filsen, St. Goar–St. Goarshausen, Kaub–B 9, Lorch–Niederheimbach und Rüdesheim–Bingen bequem die Rheinseite wechseln.

Fahrradverleih / Fahrradwerkstätten:

Linke Rheinseite: Koblenz 0261-32363, Brey 02628-8860, Boppard 06742-4736, Bad Salzig 06742-898577, Oberwesel 06744-336, Bacharach 06743-919403, Bingen 06721-922110

Rechte Rheinseite: Lahnstein 02621-40838, Braubach 02627-201, Rüdesheim 06722-48336

Fahrradmitnahme

Am besten mit der Deutschen Bahn. Hier ist die Fahrradmitnahme in allen Nahverkehrszügen in Rheinland-Pfalz im Rahmen der vorhandenen Kapazität an Wochenenden und an Feiertagen kostenlos; montags bis freitags ab 9 Uhr kostenlos. Auf den Schiffen ebenfalls Mitnahme im Rahmen der vorhandenen Kapazität; Kilometer-unabhängiger Preis bei der KD in Höhe von 1,60 Euro pro Rad; bei der Bingen Rüdesheimer 2 Euro. Es gibt auch einen RegioRadler-Bus Hunsrück Bingen, der von Mai bis Oktober Sa., So. und feiertags von Bingen in den Hunsrück fährt. Man kann dann von dort problemlos talwärts ins Welterbe zurück radeln. Ebenso Freizeitbus Mittelrhein von St. Goar und Oberwesel in den Hunsrück, auch Mai bis Oktober, Sa., So. und feiertags, morgens und abends. Infos hierzu bei den Touristinformationen oder beim Verkehrsverbund.

Wählen Sie Orte, Rheinseite und/oder Lagen:

links- und rechtsrheinische Orte nur linksrheinische nur rechtsrheinische
Rhein- und Höhenorte nur Rheinorte nur Höhenorte

Ihre Auswahl:

Rhein-Radweg in oder bei

Bingen, Koblenz

Rhein-Radweg

Rund 120 km lang ist der Rhein-Radweg, der zu beiden Ufern das Mittelrheintal durchquert. Die schönsten Höhepunkte des romantischen Rheins erblicken die Radfahrer von beiden Seiten der Streckenführungen, und es stellt sich sicher immer wieder die Frage, einen Stopp oder Besichtigungshalt einzulegen. Gleichzeitig knüpfen hier mehrere Radwege, aus den Seitentälern kommend, an den Rhein Radweg an.

Von Nahe, Mosel und Lahn münden eigenständige Radrouten am Rhein, und an den Hunsrück- und Taunushöhen zeigen sich weitere Ausgangspunkte.

Linksrheinisch ist der Rheinradweg von Bingen nach Koblenz auf seiner ganzen Strecke, als Radweg ausgebaut, sehr bequem zufahren: mal unmittelbar am Rheinufer, mal innerorts über die Rheinpromenaden, mal als reiner Radweg neben der Straße.

Auf der rechten Rheinseite zwischen Kaub und Koblenz wird das Radeln noch durch einige Lücken erschwert. Bis der gesamte rechtsrheinische Rheinradweg ausgebaut ist, bietet es sich an, einzelne Abschnitte mit Schiff oder Zug zu überbrücken.

Dennoch: Eine Tour auf dem Rhein-Radweg gehört zu den schönsten Arten, sich den Natur- und Kulturschätzen des Rheintals zu nähern.

UNESCO Welterbe