Sie befinden sich hier: Startseite > Das Tal  > Orte im Tal 

Rheinkilometer 550,
Rheinort, linksrheinisch

Anschriften
Tourist-Information Oberwesel

Rathausstraße 3
55430 Oberwesel
Tel. 06744/710624
Fax 06744/1540

Kontakt, Infos, Kataloge

Oberwesel im Internet

www.oberwesel.de

Wikipedia-Artikel

im Mai und Juni in Oberwesel
Rhein-Schifffahrt Anlegestellen
in Oberwesel
Sehenswertes & Freizeit in und um Oberwesel

Oberwesel

Von den zahlreichen altersgrauen Städtchen, die sich im Tal des Mittelrheines auf schmalem Ufersaum aneinanderreihen, zeigt kein anderes ein so eindrucksvolles, noch ganz vom Mittelalter beherrschtes Stadtbild wie Oberwesel ... dies stellte bereits 1922 der Konservator Prof. Dr. Edmund Renard fest. Von urspünglich 21 Wehrtürmen entlang der 3000m langen Stadtmauer sind heute noch 16 Türme erhalten. Ein Teil der mittelalterlichen Mauer ist begehbar. Schwindelfreie können auch den Steingassenturm, schiefer Wehrturm an der rheinseitigen Stadtmauer besteigen und den Ausblick auf den Rhein genießen. Doch nicht nur die Stadtmauer mit den Türmen sind Zeugen der großen Vergangenheit Oberwesels. Die Liebfrauenkirche, gotisches Denkmal rheinischer Kirchenbaukunst beherbergt nicht nur die original mittelalterlichen Glocken und den Lettner, sondern auch den am Rhein einzigartigen handgeschnitzten Goldaltar. Im 38m hohen Kirchenschiff wurde bei Renovierungsarbeiten die älteste Abbildung der Stadt Koblenz freigelegt.

Der Weinlehrpfad mit seinen 21 Stationen führt leicht ansteigend zum Panorama-Blick "Sieben-Jungfrauen".

Das Panorama der bezaubernden Rheinlandschaft, der weite Blick über die alte Stadt Oberwesel bis hin zur berühmten Zollburg Pfalzgrafenstein sind beeindruckend. Auch der Skulpturenpfad von den Rheinanlagen bis auf die Rheinhöhen bei Oberwesel-Urbar zieht Kunstfreunde an den Rhein. 18 zeitgenössische Skulpturen aus Marmor, Stahl oder Holz wurden von namhaften Künstlern mit einem direkten Bezug zur Rheinlandschaft geschaffen.

Der Eintritt zum Bäckereimuseum ist kostenlos. Liebevoll hat Bäckermeister Henrich in seiner alten Backstube hunderte von Gebrauchsgegenständen zusammengetragen.

In den steilen Weinbergen Oberwesels, der Großlage "Schloß Schönburg" werden alljährlich die Weintrauben zu ca. 350.000 Liter Rebensaft verarbeitet. Auf den 50 Hektar Weinbergen rund um die Stadt bauen die Winzer hauptsächlich Riesling, Müller-Thurgau und Sylvaner an. Bei soviel Vielfalt ist die Auswahl nicht leicht. Einfacher wird es, wenn man sich bei einer Weinprobe seinen Lieblingswein aussuchen kann. Die Winzermeister erläutern gerne, welche Kriterien bei der Auswahl zu beachten sind. Für Gruppen können auch Weinproben im historischen Gewölbe des Ratskellers der Stadt oder in einem der zahlreichen Weingüter vermittelt werden.

UNESCO Welterbe