Sie befinden sich hier: Startseite > Das Tal  > Orte im Tal 

Rheinkilometer 562,
Rheinort, linksrheinisch

Anschriften
Tourist-Information Boppard

Marktplatz (Altes Rathaus)
56154 Boppard
Tel. 06742/3888
Fax 06742/81402

www.boppard-tourismus.de

Kontakt, Infos, Kataloge

Boppard im Internet

www.boppard.de

Wikipedia-Artikel

im Juni und Juli in Boppard
Rhein-Schifffahrt Anlegestellen
in Boppard
Sehenswertes & Freizeit in und um Boppard

Boppard

Römer und Thonet

Die Römer gründeten auf einer keltischen Siedlung das Kastell "Bodobrica". Vieles davon ist heute noch zu sehen und bei geführten Stadtrundgängen oder einer Fahrt mit dem Bähnchen zu bestaunen. Sehenswert sind auch die Karmeliterkirche aus dem 14. Jh. mit prächtigen Altären und die Pfarrkirche St. Severus aus dem 13. Jh., die den Übergang vom romanischen zum gotischen Stil zeigt. Wertvollstes Kunstwerk ist ein spätromanisches Triumphkreuz über dem Altar. Das städtische Museum ist in der Kurtrierischen Burg (aus dem 14 Jh.) untergebracht. Neben Vor-und Frühgeschichte im Turm, beherbergt das Museum die größte Thonet-Sammlung der Welt. Michael Thonet, der Erfinder der Bugholzmöbel (z.B. Wiener Kaffeehausstuhl Nr. 14) war ein Sohn der Stadt Boppard.

Eine Kur gefällig?

Im Stadtteil Bad Salzig verfügt die Mittelrheinklinik über moderne Diagnose- und Therapiemöglichkeiten bei Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten und bietet inmitten einer großzügigen Kuranlage die notwendige Ruhe für Heilung und Erholung.

Freizeitangebote

Die Freizeitmöglichkeiten sind vielfältig: eine Fahrt mit der Sesselbahn zum Vierseenblick über die Weinberge ist ein herrliches Erlebnis. Von dort hat man einen überwältigenden Rundblick. Die Hunsrückbahn zählt zu den steilsten und reizvollsten Gebirgsstrecken Deutschlands und führt auf die Höhen des Hunsrücks. Die Vielfalt der Landschaft erlebt man auch bei den zahlreich angebotenen Schiffstouren auf dem Rhein. 200 km gepflegte Wanderwege durch Wälder und Weinberge sind ein Paradies für Wanderer. Boppard bietet außerdem ein Frei- und Hallenbad, Tennisplätze, einen Golfplatz auf dem Jakobsberg sowie Shopping in der schönen Fußgängerzone. 3000 Gästebetten in Pensionen, gut bürgerlichen oder auch First-Class- Hotels, zahlreiche Cafés und Weinstuben, Kellerbesichtigungen mit Proben vom Bopparder Hamm, einem sonnenverwöhnten Rieslingwein, empfehlen sich. Boppard mit seinen Stadtteilen am Rhein und auf den Höhen des Hunsrücks bietet seinen Gästen mehr als nur eine liebenswerte Landschaft. Boppard sieht sich als eine Stadt, wo Gastlichkeit, Wein und Geschichte darauf warten, entdeckt und erlebt zu werden.
UNESCO Welterbe